Archiv-DSCF0328
Archiv-DSCF0088
Archiv-DSCF0040
Archiv-DSCF0097
Archiv-DSCF0064 copy_edited
Archiv-DSCF0087

Kammerl Quartett

 

 

Das Kammerl Quartett ist ein Volksmusikensemble bestehend aus vier Musikerinnen aus dem Salzkammergut. Elisa Sarsteiner an der Harfe (studiert Logopädie an der FH Linz) und Magdalena Brunnthaler am Hackbrett (studiert IGP Hackbrett am Mozarteum und Lehramt Spanisch und Musik in Salzburg) erweitern das scheckische Duo (Theresa und Magdalena Scheck) zur traditionellen "Tobi Reiser - Saitenmusikbesetzung". Ihr Repertoire erstreckt sich von der allbekannten alpenländischen Volksmusik, wie Boarischer, Polka und Walzer, über Jodler und klangvolle Menuette bis hin zu neu arrangierten, volksmusikalischen Klängen. Daneben verzaubern auch diverse Melodien aus eigener Feder ihr Programm. Für eine spannende Abwechslung überrascht das Ensemble mit verschiedenen Besetzungen.

​ Zu einem der größten Erfolge zählt die Auszeichung beim alpenländischen Volksmusikwettbewerb in Innsbruck, die eine Mitwirkung bei der Fernsehproduktion "Licht ins Dunkel" sowie "Klingendes Österreich mit Sepp Forcher" mit sich brachte. Im Sommer 2019 erhielt das Kammerl Quartett den Rotary Music Award für vorbildliches musikalisches Wirken.

Die Liebe zur Musik, besonders zur alpenländischen Volksmusik, vereint die vier Mädels schon seit dem gemeinsamen Musizieren in der Musikschule. Mit der Kombination aus zwei Musikstudentinnen und zwei "Vollblutmusikerinnen" sind der Kreativität im Arrangieren ihrer Stücke keine Grenzen gesetzt. 

 

Frisch und fetzig, klangvoll und harmonisch zeigt das Kammerl Quartett wie jung und modern Volksmusik ist. 

 

Elisa Sarsteiner / Harfe

Magdalena Brunnthaler / Hackbrett & Klarinette

Theresa Scheck / Gitarre

Magdalena Scheck / Zither & Querflöte

kammerlquartett@gmx.at

HörBeispiele

  • Facebook
  • Instagram
Diplomlandler (Herbert Pixner) / Kammerl Quartett
00:00 / 03:22
Advent 2004 (Gottfried Hartl) / Kammerl Quartett
00:00 / 02:34